Picknick ohne lästiges Sodbrennen

Sodbrennen: Ein Überblick

Sie wollen endlich wieder eine Mahlzeit ohne Angst vor dem brennenden Schmerz genießen können? Oder nachts durchschlafen? Doch immer ist da dieser brennende Schmerz hinter dem Brustbein, der Ihnen einen Strich durch die Rechnung macht? Dabei ist es oft gar nicht so schwer, mit einer gesunden Lebensweise die Ursache des Sodbrennens zu bekämpfen und mit Medikamenten und Hausmitteln die Schmerzen zu lindern.

Zu den Symptomen

Was ist Sodbrennen? – Mögliche Symptome, Ursachen und Risikofaktoren auf einen Blick

Ein brennender Schmerz, der vom Bauchraum hinter dem Brustbein entlang hinauf in den Hals aufsteigt – mit Sodbrennen sind Sie nicht alleine: Etwa 20 Millionen Menschen leiden hierzulande mit Ihnen. Ausgelöst werden die Beschwerden durch sauren Mageninhalt, der den Schließmuskel am Mageneingang überwindet und so die Speiseröhre reizt. Sodbrennen ist nach dem Essen, beim Bücken, im Liegen oder während körperlicher Belastung besonders schlimm. Hier gelangt die Magensäure ganz leicht in die Speiseröhre.
Auch Schwangere klagen häufig über Sodbrennen. Zum einen sind da die Schwangerschaftshormone, die den Schließmuskel negativ beeinflussen, zum anderen drückt die wachsende Gebärmutter mehr und mehr auf den Magen. Aber auch Menschen, die beruflich oder privat viel Stress haben, bemerken oft das „Feuer in der Brust“. Grund für stressbedingtes Sodbrennen ist die übermäßige Produktion von Magensäure – der Magen übersäuert. Infomieren Sie sich im Detail über Symptome, Ursachen und Risikofaktoren!

Hilfe bei Sodbrennen

Bei leichtem Sodbrennen reicht es in der Regel schon aus, seine Lebensweise zu überdenken: Ernähre ich mich ausgewogen? Verzichte ich weitestgehend auf Genussmittel? Halte ich mein Gewicht? Dinge, die mit „Nein“ beantwortet werden, sollten geändert werden. Insbesondere die Ernährung spielt eine große Rolle beim Thema Sodbrennen: Durch das Weglassen bestimmter Nahrungsmittel wie Zitrusfrüchte oder Filterkaffee kann dem Sodbrennen sogar vorgebeugt werden.
Aber auch in akuten oder schweren Fällen ist es möglich, aktiv gegen Sodbrennen vorzugehen: Hausmittel wie Kümmeltee oder Kartoffelsaft können genauso die Beschwerden lindern wie sogenannte Antazida oder pflanzliche Arzneimittel. Was Sie sonst noch tun können? Lesen Sie mehr zu den Themen Hilfe und Vorbeugen von Sodbrennen!