Apfelkuchen mit Zimt auf einem Brett

Portionen: 1 Springform á 30 cm

Zubereitung: 10 Minuten

Ruhezeit: 30 Minuten

Backzeit: 40 Minuten

Teig:

  • 300 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 200 g Butter oder Margarine

Füllung:

  • 1 kg säuerliche Äpfel (z.B. Elstar)
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Vanillestange
  • 200 g Zucker
  • 1/2 EL gemahlener Zimt
  • 30 g Mehl
  • Mehl zum Ausrollen
  • Fett für die Form
  • 40 g Butter
  • 2-3 EL Milch zum Bestreichen

Backe, backe Kuchen…

  1. Für den Teig alle Zutaten in einer Schüssel vermengen. 6-7 Esselöffel kaltes Wasser hinzufügen und mit dem Knethaken des Rührgerätes zu einem krümeligen Teig

  2. Dann mit den Händen zügig zu einem glatten Teig verkneten und das Ganze für 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen.

  3. Für die Füllung: Während der Teig ruht, die Äpfel schälen, vierteln und vom Kerngehäuse befreien. Die Äpfel in dünne Scheiben schneiden. Zitrone heiß abwaschen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Die Vanillestange längs aufschneiden und das Mark mit einem Löffel herauskratzen. Apfelscheiben mit Zitronenschale und -saft sowie Vanillemark, Zucker, Zimt, Muskat und Mehl vorsichtig vermengen.

  4. Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben. Etwa zwei Drittel des Teiges zu einem Fladen ausrollen (Durchmesser circa 36 cm). Eine Springform mit Butter oder Margarine einstreichen und den Teigfladen hineinlegen. Die Ränder etwa 3 cm überstehen lassen.

  5. Restlichen Teig ausrollen und daraus verschieden Formen wie Blätter, Ranken oder Äpfel ausschneiden/ausstechen.

  6. Die Apfelmischung in die Form geben und den überstehenden Teigrand zur Mitte hin einklappen. Mit den ausgeschnittenen Teigformen verzieren.

  7. Den Ofen vorheizen. Den Kuchen – mit einem Backpapier abgedeckt – auf mittlerer Schiene bei 200° Grad (Umluft 180° C) für 40 Minuten backen.

  8. Den Apfelkuchen aus dem Ofen nehmen, Backpapier entfernen und die Teigoberfläche mit Milch bestreichen. Für weitere 10 Minuten im Ofen backen.

  9. Am besten schmeckt der Apfelkuchen, wenn er noch lauwarm ist.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Tanja Albert Von der Schülerzeitung übers Journalismus-Studium in die Online-Redaktion von kanyo® - Tanja Albert hat das Schreibfieber gepackt. Gemischt mit ihrem Interesse für Ernährungs- und Gesundheitsthemen stürzt sie sich Tag für Tag in die medizinische Recherche - und bringt das Ganze auch in die Sozialen Netzwerke, nämlich als Social Media Managerin. Tanja Albert Medizinredakteurin kanyo® mehr erfahren