Parmesan-Reis mit Erbsen und Parmaschinken schont den Magen

Parmesan-Reis mit Erbsen und Parmaschinken: eine leckere Mahlzeit bei Sodbrennen

Auch wer wegen Reflux, also dem Rückfluss von Mageninhalt in die Speiseröhre, seinem Magen eine kleine Pause gönnen möchte, muss nicht auf guten Geschmack verzichten. Parmesan-Reis mit Erbsen und Parmaschinken schafft beides: Das Hauptgericht aus Bella Italia schont den beanspruchten Magen und schmeckt dabei gleichzeitig superlecker und angenehm würzig.

Portionen: 4
Zubereitungszeit: 35 Minuten


250 g Wildreis

40 g Parmesan am Stück

125 g Parmaschinken

300 g feine Erbsen (aus der Tiefkühltruhe)

150 g Zuckerschoten

2 EL Joghurtbutter (alternativ auch normale Butter)

200 ml Gemüsebrühe (zum Beispiel mediterran)

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

Pfeffer, Salz, Basilikum (drei Stiele)

So kochen Sie das Gericht

  1. Beginnen Sie mit dem Garen des Wildreises nach Packungsbeilage.


  2. Währenddessen säubern, waschen und halbieren Sie die Zuckerschoten. Anschließend geben Sie die Schoten eine Minute lang in kochendes Wasser und schrecken sie kurz ab.


  3. Weiter geht’s mit Parmesan, Schinken und Basilikum: Etwa 20 Gramm des Parmesans reiben Sie fein, den Schinken schneiden Sie in kleine Stücke, das Basilikum wird gewaschen und die Blätter grob mit den Fingern zerteilt.


  4. Würfeln Sie nun Knoblauch und Zwiebel und dünsten Sie beides in Joghurtbutter glasig.


  5. Inzwischen können Sie die Tiefkühl-Erbsen gemeinsam mit der Brühe in einer Pfanne aufkochen und dann auf mittlerer Hitze drei Minuten köcheln lassen.


  6. Nun mischen Sie Reis, Zuckerschoten und den geriebenen Käse unter die Erbsen und würzen nach Belieben mit Salz und Pfeffer.


  7. Zuletzt geben Sie Schinken und Basilikum hinzu und reiben den übrigen Parmesan über die fertige Speise.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: Noch mehr leckere Rezepte! >>

Pita-Brot mit Hähnchenbrustfilet >>

Die besten Tipps zur Vorbeugung >>