Für den kleinen Hunger: Riegel mit Feigen und Cranberry

Feigenriegel gegen Sodbrennen

Ein wahres Geschmacksfeuerwerk entfalten diese kleinen Riegel: Feigen, Cranberry, Orange, Zimt, Kakao… Ein weiteres Plus: die Riegel schonen Ihren Magen. Für Zwischendurch genau das Richtige!

Portionen: ca. 12 Stück
Zubereitung: 25 Minuten
Backzeit: 30 Minuten


50 g Walnusskerne

50 g getrocknete Feigen (alternativ Datteln)

1/2 Bio-Orange

40 g weiche Butter

50 g Vollrohrzucker

1 Prise Salz

1 Ei

75 g Weizen-Vollkornmehl

1 TL Weinstein-Backpulver

50 g gemahlene Haselnüsse (nach Belieben auch Walnüsse)

50 g getrocknete Cranberrys

1/2 TL Kakaopulver

1/4 TL Kardamom oder Zimt  

So gelingt das geschmackliche Feuerwerk

  1. Die Walnüsse in einem Mixer fein mahlen. Die Feigen in feine Würfel schneiden.


  2. Orange unter heißem Wasser abwaschen, trockenreiben und die Schale fein abreiben. Orange halbieren und den Saft auspressen.


  3. In einer Schüssel Butter, Zucker, Salz und Orangenschalen verrühren. Ei unterrühren.


  4. Mehl, Backpulver, Feigen, Cranberrys, Walnüsse, Kakao sowie Kardamom (oder Zimt) zugeben und vermengen. Den Teig gut durchkneten.


  5. Backpapier auf ein Backblech legen und den Teig darauf geben. Den Teig auf etwa 1 cm ausrollen: Legen Sie hierfür am besten eine Frischhaltefolie auf den Teig, so klebt dieser nicht am Nudelholz fest. Folie entfernen und den Teig im vorgeheizten Ofen bei 180° Grad (Umluft 160°C) für etwa 30 Minuten backen.


  6. Das noch heiße Gebäck mit dem Orangensaft beträufeln und für 5 Minuten ziehen lassen. Anschließend in Riegel schneiden und vollständig abkühlen lassen.


Tipp: In einer Dose und an einem kühlen Ort halten sich die Riegel etwa zwei Wochen. Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: Kürbismuffins >>

Rezepte: Lecker trotz Sodbrennen >>

Die richtigen Medikamente finden >>