Kürbis-Muffins mit Haselnüssen

5. Dezember 2016
2 Min.
Muffin mit Kürbis gegen Sodbrennen

Schön saftig und trotzdem magenschonend: Kürbis-Muffins mit Haselnüssen. Orange und Zimt verleihen ihnen das gewisse Etwas!

Portionen: 12 Muffins
Zubereitung: 30 Minuten
Backzeit: 30 Minuten

2 Stück Butternuss- oder Hokkaido-Kürbis (125 g, ohne Schale)

2  Bio-Orange (ca. 200 g)

80 g geriebene Haselnüsse

2 Eier

5 EL Rohrzucker (50 g)

10 EL Rapsöl

7 EL Joghurt (1,5 % Fett) (70 g)

260 g Mehl

3 TL Backpulver

2 Prisen Salz

Magenschonende Kleinigkeit – so geht’s:

  1. Im ersten Schritt schneiden Sie aus dem Kürbis größere Stücke heraus und raspeln ihn anschließend mit einer feinen Reibe.

  2. Waschen Sie die Orangen heiß, dann trockenreiben und die Schale fein abreiben. Die Orangen halbieren und den Saft auspressen.

  3. In eine Rührschüssel die Eier geben und mit einem Handrührgerät kurz verrühren. Rohrzucker, Rapsöl, Joghurt sowie Orangensaft hinzufügen und die Orangenschale unterheben.

  4. In einer separaten Schüssel Mehl, Backpulver und je 2 Prisen Salz sowie Zimt vermengen. Die Mehlmischung anschließend zu den anderen Zutaten geben. So lange mit dem Handrührgerät vermengen, bis sich alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verbunden haben.

  5. Zum Schluss den geraspelten Kürbis und die gehackten Haselnüsse unterheben.

  6. Den Teig in die Muffin-Förmchen einfüllen. Im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene bei 200° Grad (Umluft 180°C) für 25-30 Minuten backen.

  7. Sind die Muffins fertig, lassen Sie diese etwas abkühlen, bevor Sie sie aus der Form lösen. Genießen Sie die Muffins zum Frühstück oder als Snack für Zwischendurch.

Tanja Albert
E-Mail schreiben
Medizinredakteurin
Themenvorschläge? Anregungen? Schreiben Sie uns!