Der Sattmacher Porridge mal anders: aus Naturreis mit fruchtigem Topping

5. Dezember 2016
2 Min.

Holzschüssel mit Reis und getrockneten Früchten

Aus der britischen Küche ist er kaum wegzudenken: Haferbrei (Porridge), ein wahrer Frühstücksklassiker. Sättigend und gleichzeitig so vielfältig dank seiner Toppings. Allerdings müssen es nicht immer Haferflocken sein – unser Rezept setzt auf Naturreis. Der Vorteil: Das Gericht schont den Magen und ist daher auch bei Sodbrennen geeignet. Probieren Sie es aus!

Portionen: 4
Zubereitung: 25 Minuten
Kochzeit: ca. 45 Minuten (abhängig von der Reissorte)

175 g Vollkornreis

40 g getrocknete Mango (alternativ: getrocknete Apfelringe)

2 EL Bananenchips

450 ml Milch (1,5 % Fett) (alternativ: pflanzliche Drinks)

2 Stiele Zitronenmelisse

1 EL Ahornsirup

1 Messerspitze Kardamom

1 TL Zimt

1 EL Kokoschips

So gelingt der Sattmacher

  1. In einem Topf 475 ml Wasser zum Kochen bringen und den Reis hineingeben. Zugedeckt bei niedriger Hitze für 45 Minuten kochen und gelegentlich umrühren. Das Wasser sollte am Ende vollständig aufgesogen sein. Der Reis lässt sich auch gut am Vortag vorbereiten.


  2. Getrocknete Mango in mundgerechte Stücke Die Bananenchips grob hacken.


  3. In einen separaten Topf die Milch sowie den gekochten Reis geben. Einmal aufkochen, dann die Hitze reduzieren. Unter ständigem Rühren 5-6 Minuten köcheln, es entsteht eine cremige Konsistenz.


  4. Die Zitronenmelisse waschen, trockentupfen und die Blätter abzupfen.


  5. Getrocknete Mango, Ahornsirup, Kardamom sowie Zimt unter den Reis rühren. Für weitere 3 Minuten leicht köcheln.


  6. Den Porridge in Schälchen geben und mit Bananen- sowie Kokoschips bestreuen. Mit der Zitronenmelisse garnieren – schmecken lassen!
Tanja Albert
E-Mail schreiben
Medizinredakteurin
Themenvorschläge? Anregungen? Schreiben Sie uns!