Kartoffelkringel gegen Sodbrennen

Portionen: 4

Zubereitung: 40 Minuten

Backzeit: 10 Minuten

Kochzeit: 35 Minuten

Zutaten:

  • 500 g Kartoffeln
  • Salz
  • 1 große Möhre
  • 4 grüne Oliven (ohne Stein; 10 g)
  • 1 Zwiebel (ca. 50 g)
  • 1 EL Butter (ca. 20 g)
  • 150 ml Milch (1,5 % Fett)
  • 1 Ei
  • Muskatnuss

So setzen Sie das Rezept um:

  1. In einem Topf Wasser zum Kochen bringen und etwas Salz hinzufügen. Die Kartoffeln waschen und mit Schale in das Kochwasser geben. Für 20-25 Minuten garen

  2. In der Zwischenzeit die Möhre schälen und in kleine Würfel Die Oliven fein hacken. Zwiebel schälen und ebenfalls fein hacken.

  3. Öl in einem separaten Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig werden lassen. Möhren, Oliven und 3-4 EL Wasser hinzufügen. Zugedeckt auf kleiner Hitze für 15 Minuten dünsten. Nach Bedarf noch etwas Wasser nachfüllen.

  4. Die fertigen Kartoffeln abgießen, ausdampfen lassen und anschließend pellen. Mit einer Kartoffelpresse oder einem Kartoffelstampfer zerdrücken. Das gedünstete Gemüse hinzufügen.

  5. In einer separaten Schüssel das Ei mit der Milch verquirlen. Zu der Gemüse-Masse geben, vermengen und mit Salz sowie etwas Muskatnuss würzen. Das Püree abkühlen lassen.

  6. Den Ofen vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Das Püree in einen Spritzbeutel füllen (große Rosettentülle) und kleine Kringel auf das Backpapier spritzen. Im vorgeheizten Ofen bei 200° Grad (Umluft 180° C) 10 Minuten goldbraun backen.

  7. Auskühlen lassen und als Snack oder Beilage genießen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Tanja Albert Von der Schülerzeitung übers Journalismus-Studium in die Online-Redaktion von kanyo® - Tanja Albert hat das Schreibfieber gepackt. Gemischt mit ihrem Interesse für Ernährungs- und Gesundheitsthemen stürzt sie sich Tag für Tag in die medizinische Recherche - und bringt das Ganze auch in die Sozialen Netzwerke, nämlich als Social Media Managerin. Tanja Albert Medizinredakteurin kanyo® mehr erfahren